23, Studentin
Platz 7 der GRÜNEN Landesliste, Platz 3 der GRÜNEN im Wahlkreis Rotherbaum, Harvestehude, Eimsbüttel-Ost
"Ich will unser Bildungssystem endlich für unsere Zukunft ausrichten! Wer nachhaltig die Welt verändern will, muss bei den Räumen der Kindheit beginnen. Wie soll die Zukunft der digitalen Welt demokratisch, nachhaltig, gerecht und voller Ideenreichtum sein, wenn all dies nicht schon im Bildungssystem gelebt wird?! Dafür müssen wir die großen Fragen nach dem "Sinn der Bildung" stellen und zugleich heute schon Neugierde fördern, forschendes Lernen einführen und dafür sorgen, dass jede*r ein individuelles Lerntempo haben darf. Es braucht echte Inklusion anstelle eines Bildungssystem voller Druck und Konkurrenz!"
Wer bist Du?
Ich bin: Auf der Suche nach Klimagerechtigkeit. Kunst- und Lehramtsstudentin. Verliebt in das Meer. Ständig am kritischen Hinterfragen. Matesüchtig. Drei Jahre älter als unsere Jahreszahl. Gelegenheitsrapperin oder eher Dauer-Trap-Liebhaberin. Tanzende Boulderin. Utopistin.

Was hat Dich bewegt, Dich politisch zu organisieren?
Es gibt viele Momente, die dazu beigetragen haben. Besonders die Diskrepanz zwischen der gelebten Inklusion in meinem FSJ Jahr im Kulturverein Blaumeier und den gesellschaftlichen Verhältnissen, die enorm konkurrenzgeprägt und exklusiverend sind. Diesen alltäglichen Wiederspruch traf ich an verschiedensten Stellen wieder. Ob im Schulsystem, im globalen Gefüge, in alltäglicher gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit oder im wachsenden Gap zwischen Armutsbetroffenen Gruppen und Superreichen. Mein Drang daran etwas zu verändern war letztlich schlicht und ergreifend größer als das Ohnmachtsgefühl. Genau deswegen bin ich zur GRÜNEN JUGEND gegangen. Dem Ort der mich seitdem ständig empowert weiter zu kämpfen!

Was möchtest Du in der Bürgerschaft die kommenden 5 Jahre erreichen?
Ich möchte die Wende zur Bildung des 21. Jahrhunderts einleiten. Dafür muss das Bildungssystem endlich nachhaltig, wirklich inklusiv, demokratisch und neugierorientiert werden. Wie wir das schaffen? Mit einer Schulgesetzveränderung, die Noten nicht mehr zur einzigen Möglichkeit der Bewertung macht, die Ausweitung von Mitbestimmung von Lernenden in Bildungsorten, die Ausrichtung der Lerninhalte an den Soustainable Developmentgoals, der Bau von nachhaltigen Schulen mit naturnahen Außenräumen und vieles mehr. Es gibt vieles konkretes zu tun. Doch zugleich will ich einen intensiven Dialog mit der Hamburger Zivilgesellschaft über all dies anstoßen.

Was bedeutet Parlamentarismus für Dich?
Ich will fünf Jahre im Parlament Politik gestalten, da ich an unsere pluralistische Demokratie glaube. Doch zugleich braucht der Parlamentarismus eine Veränderung. Es braucht eine größere Bereitschaft endlich einen ganzheitlichen Aufbruch in eine nachhaltige Welt zu gestalten und dabei selber eine aktive Rolle zu spielen und nicht nur von der Bewegung vorangetrieben zu werden. Genau deswegen will ich dafür sorgen, dass wir als GRÜNE endlich proaktiv Bündnisarbeit betreiben und in den Dialog zu gehen.
Rosa & Ivy Forderungen Andere Kandidat*Innen Werde Aktiv Termine Social Media
Rosa & Ivy
Forderungen
Andere Kandidat*Innen
Werde Aktiv
Termine
Social Media